1 Durchf?hren eines sauberen Neustarts in Windows XP|Artikel|Projekt OsUp

Durchf?hren eines sauberen Neustarts in Windows XP

Um Fehlermeldungen oder sonstige Probleme zu behandeln, deren Ursache Sie nicht kennen, und mögliche Softwarekonflikte zu beheben, deaktivieren Sie häufig verwendete Autostart-Programme, Einstellungen und Treiber beim Starten von Microsoft Windows XP. Dieser Vorgang wird als "sauberer Neustart" bezeichnet. Dieser Artikel beschreibt, wie Sie einen sauberen Neustart durchführen, den Windows-Installationsdienst starten und nach einem sauberen Neustart die normale Systemfunktionalität wiederherstellen.

Durchführen eines sauberen Neustarts in Windows XP

Sie müssen als Administrator oder als Mitglied der Gruppe "Administratoren" angemeldet sein, um diese Schritte durchführen zu können. Wenn Ihr Computer mit einem Netzwerk verbunden ist, können Einstellungen für Netzwerkrichtlinien das Ausführen dieser Schritte verhindern.

  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie in das Feld Öffnen den Dateinamen msconfig ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf Benutzerdefinierter Systemstart, und deaktivieren Sie anschließend die Kontrollkästchen Datei SYSTEM.INI verarbeiten, Datei WIN.INI verarbeiten und Systemstartelemente laden. Das Kontrollkästchen Ursprüngliche BOOT.INI verwenden lässt sich nicht deaktivieren. 
  3. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Dienste das Kontrollkästchen Alle Microsoft-Dienste ausblenden, und klicken Sie auf Alle deaktivieren.
  4. Klicken Sie auf OK und anschließend auf Neu starten, um den Computer neu zu starten. 

    Hinweis:
    Achten Sie darauf, dass die Kontrollkästchen auf der Registerkarte Allgemein, die Sie deaktiviert haben, immer noch deaktiviert sind. Gehen Sie weiter zu Schritt 6, wenn keines der Kontrollkästchen aktiviert ist. Wenn das Kontrollkästchen Systemdienste laden als einziges Kontrollkästchen deaktiviert ist, wurde kein "sauberer Neustart" des Computers durchgeführt.

    Wenn keines der Kontrollkästchen aktiviert ist und das Problem nicht behoben wurde, müssen Sie die Schritte 1 bis 5 möglicherweise wiederholen, aber möglicherweise auch das Kontrollkästchen Systemdienste laden auf der Registerkarte Allgemein deaktivieren. Dadurch werden Microsoft-Dienste (zum Beispiel "Netzwerk", "Plug & Play", "Ereignisprotokollierung" und "Fehlerberichterstattung") vorübergehend deaktiviert und alle Wiederherstellungspunkte für die Systemwiederherstellung permanent gelöscht. Führen Sie diesen Schritt nicht durch, wenn Sie Ihre Wiederherstellungspunkte für die Systemwiederherstellung behalten möchten oder einen Microsoft-Dienst zum Testen des Problems verwenden müssen.
  5. Nachdem Windows gestartet wurde, überprüfen Sie, ob die Symptome immer noch auftreten.
  6. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie in das Feld Öffnen den Dateinamen msconfig ein, und klicken Sie auf OK.
  7. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Allgemein das Kontrollkästchen Datei SYSTEM.INI verarbeiten, klicken Sie auf OK und anschließend auf Neu starten, um den Computer neu zu starten. Wenn das Problem weiterhin auftritt, hängt es mit einem Eintrag in der Datei "System.ini" zusammen. Wenn das Problem nicht mehr auftritt, wiederholen Sie diesen Schritt für die Kontrollkästchen Datei WIN.INI verarbeiten, Systemstartelemente laden und Systemdienste laden, bis das Problem wieder auftritt. Wenn das Problem nach dem Aktivieren eines Elements auftritt, hängt es mit diesem Element zusammen.
Hinweis: Microsoft rät dringend davon ab, ohne Anleitung durch einen Microsoft Support-Experten das Systemkonfigurationsprogramm zu verwenden, um die Datei "Boot.ini" auf Ihrem Computer zu ändern. Dies kann dazu führen, dass der Computer nicht mehr funktioniert.

Sie k?nnen keine Kommentare abgeben!